Prana-Energiearbeit


Prana

Grundlage der Prana-Energiearbeit ist das Wissen um die Ganzheitsstruktur des menschlichen Körpers.
Die Chakras (Energiezentren) und der bioplasmatische Körper werden von kranker oder gestauter Energie gereinigt und mit neuer Energie geladen. Prana-Energiearbeit geht dabei auf eine chinesische Methode der Genesung zurück. Unter Prana verstehen wir dabei die Lebenskraft und die Lebensenergie – den Atem des Lebens.


Anwendung
Prana-Energiearbeit kann bei fast allen physischen und psychischen Leiden angewandt werden. Einige Chakras besitzen dabei besondere geistige Fähigkeiten. Die Aktivierung dieser Chakras kann die Entwicklung bestimmter medialer Fähigkeiten zur Folge haben. Immer mehr Menschen klagen über Energielosigkeit (Burn-out Syndrom). Die Verrichtung einfachster Arbeiten ist dabei nur mit größter Anstrengung und Überwindung möglich. Das kann fatale Folgen für Körper und Psyche haben. Energiearbeit kann hier sehr gut helfen und dem Menschen seine alte Kraft zurückgeben. In der Vorstellung von Krankheit müssen die äußeren und inneren Faktoren oder die sichtbaren und unsichtbaren Ursachen berücksichtigt werden.

Mit äußeren Faktoren sind jene physischen Komponenten gemeint, die zur Erkrankung beitragen, also Krankheitskeime, Fehlernährung, Gifte, mangelnde körperliche Betätigung, schlechte Angewohnheiten, ungenügende Flüssigkeitszufuhr und anderes. Als innere Faktoren gelten emotionale und bioplasmatische Elemente, etwa negative Emotionen, blockierte Meridiane, Pranamangel und Pranakongestion oder Fehlfunktionen der Chakras.

So kann zum Beispiel ein emotionaler Faktor zur Schwächung des Solarplexuschakra und der Leber führen. Wenn dann noch der Befall durch den Hepatitisvirus oder Gifte, wie etwa Tetrachlorkohlenstoff oder Phosphor hinzukommen, ist eine schwere Leberentzündung so gut wie sicher.

Sind Solarplexus und Leber des Betreffenden in guter Verfassung und hat der Menschen eine starke Vitalität, dann ist die Wahrscheinlichkeit eher gering, dass es zu einer Er-krankung kommt. Der Abwehrmechanismus des Körpers oder das Entgiftungs- und Ausscheidungssystem würde wahrscheinlich mit dem Virus und dem Toxin fertig werden.

Durch die Prana-Energiearbeit ist es möglich, Solarplexuschakra und Leber zu reinigen, zu kräftigen und allmählich den Normalzustand wieder herzustellen. Bei Bedarf können zusätzlich Medikamente, nach ärztlicher Verordnung oder Konsultation eines Heilpraktikers, eingenommen werden.

Bei depressiven Patienten leidet der gesamte Energiekörper unter einem Mangel an Prana. Besonders betroffen sind Wurzelchakra, Milzchakra und Solarplexuschakra. Auch hier kann die Prana-Energiearbeit zur Wiederherstellung des Wohlbefindens beitragen.


top ↑